Elementarbereich Modul E5: Intensive Sprachförderung durch dialogisches Lesen in der Kleingruppe

Ziel dieses Moduls ist die intensive Förderung von Sprachverständnis, Wortschatz und Sprachflüssigkeit, die bei den Kindern eingesetzt werden soll, die in der vorauslaufenden Diagnostik als Risikokinder identifiziert wurden. Sie werden durch eine besondere Form der Bilderbuchbetrachtung bzw. des Vorlesens, die als „dialogisches Lesen“ bezeichnet wird, gezielt zu sprachlichen Äußerungen herausgefordert. In der Kleingruppe werden sie angeregt, selbst zum Erzähler zu werden.

Es folgt ein Überblick über alle Inhalte, die dem Modul E5 zugeordnet werden.

Publikationen

BiSS-Handreichung-Lesefoerderung-Cover

Durchgängige Leseförderung (April 2016)

Die Handreichung „Durchgängige Leseförderung“ stellt die Leseförderung von der Kita über die Grundschule bis zur Sekundarstufe vor. Sie zeigt, dass erste Grundlagen für das Lesenlernen bereits im Kindergartenalter gelegt werden und wie Maßnahmen zur Förderung der Lesekompetenz idealerweise aufeinander aufbauen.

biss-website-broschuere-dialogisches-lesen-kita-cover

Dialogisches Lesen in Kindertagesstätten (Februar 2017)

Dialogisches Lesen ist eine Mischung zwischen Vorlesen und Geschichten erzählen, bei dem die Kinder und das, was sie zu sagen haben, im Mittelpunkt stehen. Es ist eine wirkungsvolle Methode, die jederzeit im Kita-Alltag eingesetzt werden kann.

Verbünde, die mit diesem Modul arbeiten:

2Treffer

Rastatter Sprachbewegung (Elementarbereich)

Baden-WürttembergElementarbereichE1E5E6
Der Kitaverbund „Rastatter Sprachbewegung Elementarbereich“ gehört zu einer Gruppe von drei Verbünden, die in der Stadt Rastatt angesiedelt sind und etappenübergreifend kooperieren (Elementar-, Primar- und Sekundarbereich). Ziel des Elementarverbundes ist die systematische Abstimmung und Weiterentwicklung eines gemeinsamen Diagnose- und Förderkonzeptes…mehr »

Kita-BiSS-Verbund-Bremen

BremenElementarbereichE1E5
Der „Kita-BiSS-Verbund-Bremen“ möchte die in den Verbundkitas eingesetzten Konzepte und Methoden zur alltagsintegrierten Sprachbildung systematisieren und ausgewählte Konzepte weiterentwickeln. Dabei soll erprobt werden, wie die alltagsintegrierte Sprachbildung mit der gezielten Förderung von Kindern mit besonderem Förderbedarf verknüpft werden kann. Besondere…mehr »