BiSS-Expertise

Die BiSS-Expertise ist die wissenschaftliche Grundlage der Bund-Länder-Initiative „Bildung durch Sprache und Schrift“ (BiSS). Sie wurde 2012 vom Bundesministerium für Bildung und Forschung in Auftrag gegeben und ist eine unabhängige wissenschaftliche Stellungnahme eines interdisziplinär zusammengesetzten Konsortiums.

Inhalte der Expertise

Die Expertise stellt ausführlich die BiSS-Module vor, also die zentralen Bereiche der Diagnostik und Förderung im Bereich sprachlicher Bildung – von der Kita bis in die Sekundarstufe I. Außerdem beschreiben die Autorinnen und Autoren, wie in einem auf fünf Jahre angelegten Bundesprogramm Maßnahmen der Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung im Elementar- und Primarbereich und in der Sekundarstufe I verbessert werden können.

Für die Umsetzung von BiSS ist die Programmskizze „Bildung durch Sprache und Schrift“ maßgeblich.

Auf Basis der Expertise und der Programmskizze wurde ein wissenschaftliches Trägerkonsortium mit der Umsetzung von BiSS beauftragt. Ursprünglich war eine fünfjährige Laufzeit von 2012 bis Ende 2017 vorgesehen. Zum Ende der Laufzeit wurde eine Verlängerung der Initiative bis Ende 2019 beschlossen.

 

Download der BiSS-Expertise

Download der BiSS-Programmskizze

Zitiervorschlag BiSS-Expertise

Schneider, Wolfgang; Baumert, Jürgen; Becker-Mrotzek, Michael; Hasselhorn, Marcus; Kammermeyer, Gisela; Rauschenbach, Thomas; Roßbach, Hans-Günther; Roth, Hans-Joachim; Rothweiler, Monika & Stanat, Petra (2012). Expertise „Bildung durch Sprache und Schrift (BiSS)“: Bund-Länder-Initiative zur Sprachförderung, Sprachdiagnostik und Leseförderung. Verfügbar unter: http://www.biss-sprachbildung.de/ueber-biss/biss-expertise [Datum des Zugriffs].