Coronavirus: Aktuelle Informationen

Um die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19) zu verlangsamen, ergreift auch das BiSS-Trägerkonsortium Maßnahmen, um die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter zu schützen. Gleichzeitig setzen wir die Arbeit an BiSS-Transfer fort.

Diese Seite wird laufend aktualisiert. Letzte Änderung: 27.03.2020, 16:36 Uhr; hinzugefügt wurden Informationen zum Blended-Learning-Angebot.

Antragsverfahren

Um den Zeitplan von BiSS-Transfer nicht zu gefährden, bittet das Trägerkonsortium die Landeskoordinatorinnen und -koordinatoren darum, nach Möglichkeit bis zum 15.04.2020 die Mantelanträge jedes Bundeslandes digital beim Trägerkonsortium einzureichen. Aus den Mantelanträgen sollte das landesweite Transferkonzept so hinreichend konkret hervorgehen, dass auf dieser Grundlage eine grundsätzliche Entscheidung des Lenkungsausschusses und der Steuerungsgruppe „Feststellung der Leistungsfähigkeit des Bildungswesens im internationalen Vergleich“ nach Art. 91 b Abs. 2 Grundgesetz herbeigeführt werden kann.

Sofern die Einreichung der einzelnen Verbundanträge und die Benennung von Schulen oder weiterer Verbundeinrichtungen aufgrund der aktuellen Situation nicht zeitgleich mit dem Mantelantrag möglich sein sollte, wird hierfür die Frist bis zum 30.06.2020 verlängert. Es wird jedoch darum gebeten, die Verbundanträge so früh wie möglich einzureichen.

Sollten Sie Fragen zum Antragsverfahren haben, wenden Sie sich bitte an Johanna Grießbach, johanna.griessbach@mercator.uni-koeln.de, Telefon: 0221-470 2767.

Blended-Learning-Angebot

Das Blended-Learning-Angebot des Trägerkonsortiums steht weiterhin auf dem BiSS-Fortbildungsportal (www.biss-fortbildung.de) zur Verfügung.

In der aktuellen Phase möchte das Blended-Learning-Team die bisherigen Multiplikatorinnen und Multiplikatoren so gut es geht unterstützen. Sollten sich derzeit bei den Multiplikatorinnen und Multiplikatoren zeitliche Kapazitäten auftun, die sie für die Multiplikation der BiSS-Blended-Learning-Einheiten nutzen möchten, können sie sich gerne beim Blended-Learning-Team melden. Das Team richtet dann zeitnah die benötigten Nutzeraccounts und Fortbildungsräume ein. Ansprechpartnerin ist Dorothee Schmitz, dorothee.schmitz@mercator.uni-koeln.de, Telefon: 0221-470 7244. Bitte haben Sie Verständnis, dass in der Woche bis Ostern die Erreichbarkeit aufgrund von Urlaubszeiten eingeschränkt sein kann.

Ebenso können auch Lehrkräfte oder Fachkräfte, die sich für das BiSS-Blended-Learning-Angebot interessieren und es bisher noch nicht kennen, Zugriff auf das Angebot bekommen. Interessierte Personen werden gebeten, sich diesbezüglich an ihren jeweiligen BiSS-Landeskoordinator oder ihre BiSS-Landeskoordinatorin zu wenden (hier geht es zur Liste der BiSS-Landeskoordinatorinnen und -koordinatoren).

Eine Ausbildung als BiSS-Multiplikatorin oder -Multiplikator ist zurzeit noch nicht möglich. Diese Ausbildung wird erst wieder angeboten, wenn die Länder ihre Verbundanträge für BiSS-Transfer eingereicht haben und die BiSS-Landeskoordinatorinnen und -koordinatoren Personen für die Ausbildung zum BiSS-Multiplikatorin bzw. BiSS-Multiplikator nominiert haben.

Sollten Sie aktuell Fragen zum Blended-Learning-Angebot haben, wenden Sie sich bitte vorübergehend an Prof. Hans-Joachim Roth (hans-joachim.roth@uni-koeln.de).

Erreichbarkeit

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des BiSS-Trägerkonsortiums haben die Möglichkeit, von Zuhause aus zu arbeiten und sind dort per Mail oder telefonisch in den Kernzeiten erreichbar. Auf der Seite Ansprechpersonen finden Sie unsere Kontaktdaten. Wir bitten um Verständnis, sollte es im Einzelfall zu Einschränkungen der Erreichbarkeit kommen.